Kategorien
Allgemein

Informationen zu MS und Corona

MS und Corona

Coroanvirus und Multiple Sklerose

Corona-Schutzimpfungen und Multiple Sklerose

Soll ich mich impfen lassen? Vor dieser Entscheidung stehen im Moment auch viele Menschen, die an MS erkrankt sind. Die DMSG befürwortet das Impfen gegen Covid-19 nachdrücklich. Nach der neuen Impfverordnung vom 24.02.2021 sind Menschen mit MS per se für die Impfungen mit erhöhter Priorität (Impfgruppe 3) berücksichtigt.

Mehrere Impfstoffe sind mittlerweile zur Bekämpfung von Covid-19 zugelassen worden. Alle für MS-Erkrankte wichtigen Informationen hat die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. in einer Empfehlung zusammengefasst. Die Empfehlungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose erarbeitet.

Empfehlungen zur Corona-Schutzimpfung bei MS

Die zahlreichen Meldungen zum Thema Impfung gegen Covid-19 haben zahlreiche Fragen aufgeworfen, viele MS-Erkrankte sind verunsichert.

Nach dem heutigen Stand empfiehlt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft MS-Erkrankten die Impfung, um sich und andere zu schützen. Die Empfehlung findest du hier:

(Stand: 26.02.2021)

Emfehlungen der DMSG zur Corona-Schutzimpfung


Der nächste Onlinevortrag zum Thema Corona und Corona-Schutzimpfung für MS-Erkrankte“ findet am Dienstag, 09.03.2021, 15.00 Uhr statt. Mehr Infos dazu findest du in unserem Abschnitt „Webinare“.


Update: Empfehlungen für MS-Erkrankte

Vorerst bis zum 07.03.2021 bleiben die verschärften Corona-Regeln bestehen. Informationen über die Auswirkungen der Pandemie für MS-Erkrankte erfährst du in den regelmäßig überprüften Empfehlungen der MS-Experten Prof. Dr. med. Ralf Gold und Prof. Dr. med. Judith Haas aus dem Vorstand des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

Thematisiert werden Therapiemöglichkeiten für Covid-19, Impfungen und Schutzmaßnahmen. Außerdem wird darüber informiert, unter welchen Therapien möglicherweise ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Corona-Virus oder für einen schweren Verlauf besteht.

(Stand: 12.02.2021)

Empfehlungen für Multiple Sklerose – Erkrankte zum Thema Corona-Virus


Die rechtliche Seite des Corona-Virus

Die anhaltenden Belastungen durch die Corona-Pandemie werfen nicht nur im Bereich der eigenen Gesundheit viele Unsicherheiten auf – auch rechtliche Fragen beeinflussen den Alltag. Der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft hat aus diesem Grunde eine Übersicht mit rechtlichen Fragen, die sich aus der Situation der Pandemie ergeben, zusammengestellt und auf den aktuellen Stand gebracht.

Habe ich als MS-Erkrankter ein Anrecht auf Home-Office? Was gilt, wenn mein Kind krank ist? Welche Rechte und Möglichkeiten habe ich, trotz der derzeitigen Situation gut mit Medikamenten, Hilfsmitteln und Pflege versorgt zu werden?

Mit einer Übersicht zu diesen und vielen weiteren rechtlichen Fragen gibt der DMSG-Bundesverband Auskunft zu der aktuellen rechtlichen Situation. Die Zusammenstellung findest in einem PDF-Dokument das du unter unter www. dmsg.de/corona-virus-und-ms herunterladen kannst. (Stand 15.12.2020).


Arzt-Sprechstunde auf MS Connect: Deine Fragen zur Multiplen Sklerose

Auf der Plattform MS Connect gibt es regelmäßig eine Arzt-Sprechstunde mit Medizinern aus dem Ärztlichen Beirat an. In dieser Sprechstunde hast du die Möglichkeit, deine medizinischen Fragen rund um das Corona-Virus zu stellen.

Um an der Sprechstunde teilzunehmen, melde dich bei MSConnect an. Du findest die Gruppe unter dem Namen „Arzt-Sprechstunde: Corona-Virus und MS“ über die Suche oder auf der Startseite nach der Anmeldung.

Die nächste Arzt-Sprechstunde startet am Dienstag, 09.03.2021 ab 15 Uhr. Prof. Dr. med. Judith Haas beantwortet dann Fragen zum Thema „Corona-Virus und Impfen“.

Bis zur nächsten Arzt-Sprechstunde kannst du deine Fragen jederzeit per E-Mail an dmsg@dmsg.de richten.

Anmeldung unter www.msconnect.de