Kategorien
Allgemein

Coronaschutz-Impfungen in Wuppertal

Coronaschutz-Impfungen in Wuppertal

Seit dem 08. Februar ist das Impfzentrum am Freudenberg in Wuppertal in Betrieb. Ungefähr 25.00 Personen gehören zu den Impfberechtigten der Phase 2 aus der ersten Impfgruppe mt höchster Priorität. Danach geht es weiter mit den Berechtigten aus den Gruppen mit hoher und erhöhter Priorität, zu denen auch Menschen mit Multipler Sklerose gehören.

Seit dem 6. April werden Termine zur Impfung der Über-70-Jährigen vergeben. Die Termine werden über das System der kassenärztlichen Vereinigung vergeben:
Über die Hotline 0800 116 117 01 oder über die Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein.

Seit dem 7. April impfen auch die niedergelassenen Ärzt*innen mit Personen mit Vorerkrankungen.

Seit dem 6. Mai sind Termine für Menschen aus der Impfgruppe 3 möglich. Dazu gehören Über-60-jährige, Leute mit bestimmten chronischen Erkrankungen (zum Beispiel Multiple Sklerose) und einige Berufsgruppen, zum Beispiel Lehrer*innen an weiterführenden Schulen und Supermarkt-Mitarbeiter*innen.

Aber: Im Wuppertaler Impfzentrum sind alle Termine für Mai 20231 schon ausgebucht.

Menschen, die an Multipler Slerose erkrankt sind, gehören normalerweise nach § 4, Ziffer 2 der Corona-Impfverordnung zur Impfgruppe 3. Wie du das nachweisen kannst, erfährst du im Beitrag „MS und Corona“.

Du kannst auch von deiner Ärztin oder deinem Arzt nach § 3, Ziffer 2 der Corona-Impfverordnung in die Impfgruppe 2 eingestuft und vorgezogen werden. Zum Beispiel, wenn Du noch weitere Krankheiten vorliegen.

Mehr Informationen erhältst Du hier:

Wer ist gerade in Wuppertal impfberechtigt?

Wo kann ich eine Antrag auf Einzelfallentscheidung einreichen?

Wie ist das Impfzentrum zu erreichen?

Das Impfzentrum befindet sich auf dem Campus Freudenberg der Bergischen Universität neben der L418.

Das Adresse lautet: Rainer-Gruenter-Str. 21, 42119 Wuppertal

Das Impfzentrum verfügt über zahlreiche Parkplätze und eine ÖPNV-Anbindung. Die Linie 603 hält direkt vor dem Impfzentrum.

Information zur Erreichbarkeit und zur Barrierefreiheit erhältst du auf der Seite der Stadt Wuppertal: https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/corona/impfzentrum-faq.php

Fahrdienst der Stadt Wuppertal für Menschen mit Behinderungen fährt zum Impfzentrum

Wenn du nicht mobil genug bist, um alleine zum Impfzentrum zu fahren und keinen Familienangehörigen hast, der dich bringen kann, kannst du unter Umständen den Fahrdienst der Stadt Wuppertal nutzen.

Der Fahrdienst bietet allen, die eine Genehmigung zur Teilnahme am Fahrdienst haben, die Fahrt zum Impfzentrum an. Einfach wie bisher an die Firma Sonnenschein über Telefon oder App wenden. Bewilligungsbescheid und Bewilligungsnummer sind erforderlich.

Telefon Sonnenschein: 0202 429 9200

Per Krankenfahrt ins Impfzentrum?

Falls du mit dem Taxi zum Impfzentrum fahren willst oder musst, kannst du eventuell über deine Krankenkasse eine Krankenfahrt in Anspruch nehmen. Versicherte mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ oder Pflege­grad 3 (mit dauerhafter Mobilitätsbeeinträchtigung), 4 oder 5 kommen dafür in Frage. Einfach nachfragen bei deiner Krankenkasse.

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen: https://coronavirus.nrw/per-krankenfahrt-ins-impfzentrum/

Die Stadt Wuppertal übernimmt Taxi-Fahrten zum Impfzentrum für Bedürftige über 70

Der Rat der Stadt Wuppretal hat beschlossen, den bedürftigen Menschen über 70 eine kostenlose Taxifahrt zum Impfzentrum zu ermöglichen.

Das Sozialamt wird dazu in einem einfachen Verfahren Bezieherinnen und Beziehern von Grundsicherung oder Wohngeld, die über 70 Jahre alt sind, mit einem Begleitschreiben vier Taxi-Scheine zuschicken, die sie für die Hin- und Rückfahrten zu den beiden Impfterminen den Taxifahrern als Berechtigungsnachweis für eine kostenlose Fahrt überreichen können. Die Abrechnung erfolgt direkt mit der Stadt.